Filmplakat - Soy libre - Andrea Roggon

Soy Libre - Ich bin frei

Ein Dokumentarfilm von Andrea Roggon

Fertig gestellt

Synopsis

Gesichter,Klänge, Stimmen... Eine Symphonie. Gleich einem Spaziergänger schlendern wir, mit der ruhigen Kamera, durch die Straßen Havannas. Momente des Alltags. Aus dem Off und unerkannt sind Stimmen der Kubaner zu hören, die von den Dingen erzählen, die sie in Kuba eigentlich nicht aussprechen dürfen: „Eine Lüge die ich in meinem Leben so oft wiederholt habe, dass ich schon glaube dass es wahr ist? - Ich bin frei." Eine Ausnahme bildet Yoani Sanchez. Die Staatsfeindin Nummer eins hat die Apathie und das Schweigen gebrochen, durch die Texte, die sie in ihrem weltbekannten Blog „Generacion Y“ im Internet veröffentlicht. Für sie beginnt die Freiheit im Innern einer Person und ist dann erreicht, wenn man an einer Straßenecke ausschreien kann, dass man nicht frei ist. Die meisten der Kubaner wählen jedoch einen anderen Weg. Sie meinen, ihr persönlichen Glück und ihre Freiheit nur anderswo finden zu können und nehmen z.B. die gefährliche Flucht übers Meer, mit einem selbstgebauten Boot, in Kauf. Kann man die ersehnte Freiheit in der Ferne finden? Der Dichter Konstantinos P. Kavafis schreibt: ...Die Stadt wird dir folgen, du wirst durch die selben Straßen streifen... Hast du dein Leben auf diesem kleinen Fleck vergeudet, so hast du es auf der ganzen Erde vertan.

 

Bilder

Teaser

Stab

BUCH / REGIE Andrea Roggon 

KAMERA Hagen Schönherr / Petra Lisson

STEADICAM Hagen Schönherr

MONTAGE Julia Böhm / Andrea Roggon 

TON Eduardo Cáceres Staackmann

SOUND DESIGN Bastus Trump / Eduardo Cáceres Staackmann 

MUSIK Clangoin / Oliver Frick / Mirella Kern /

Niko Lazarakopoulos / Thorsten Puttenat 

TITELDESIGN / ARTWORK Roland Matusek 

COMPOSITING Holger Hummel / Martin Minsel  

PRODUKTION Filmakademie Baden-Württemberg 

PRODUCER Andrea Roggon / Hagen Schönherr / Daniellis Hernandez

FORMAT HDCAM

RATIO 1:1.85

TON Stereo

DAUER 87 Minuten

 

Festivals

Tage des Dokumentarfilms Ludwigsburg

11.10.10 

34. Duisburger Filmwoche

6.11.10

Idfa International Documentary Film Festival Amsterdam, Holland 

18.11.10 / 21.11.10 / 22.11.10 / 23.11.10   

2010 Firenze Festival dei Popoli, Italien

International competition 

19.11.10 / 20.11.10

32. Festival Max Ophüls Preis Saarbrücken

Wettbewerb Dokumentarfilm

19.01.11 / 21.01.11 / 22.01.11

Cine Latino Filmfestival Stuttgart/Tübingen 

16.04.2011 / 17.04.11

Distrital Mexico 

1.06.11 / 3.06.11 / 5.06.11

Festival des deutschen Films, Rhein-Neckar

16.06.11 / 18.06.11 / 19.06.11

Euganea Film Festival Padua, Italien

1.07.11 - 17.07.11 

Golden Apricot - 8th Yerevan International Film Festival, Armenien

International competition

10.07.11 - 17.07.11

Vancouver Latin American Filmfestival , Kanada

Al Jazeera Documentary Award

1.09.11 - 11.09.11

Argentinische Filmtage Leipzig

Special Screening

29.09.11/ 30.09.11

Document 9 -International Human Rights Documentary Film Festival, Glasgow, Schottland

Opening film

20.10.11

FLAHERTIANA - XI International Documentary Film Festival, Russland
International competition

tba (11.-17.10.11)

13 Festival Munial Poesia sin fin, OMNI, Cuba

10.12.11, 21.12.11

 

Kino

Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof Freiburg

23.03.11 - 25.03.11

Autorentage am Schauspielhaus Stuttgart

19.03.11

Kino Cinegreth Überlingen  

20.04.11 / 4.05.11 / 18.05.11

Cinema Filmtheater Münster

Lateinamerikanische Filmreihe

06.07.11

Lamm Lichtspiele Erlangen

12.02.12

 

Preise

JURY PRIZE OF THE AL JAZEERA DOCUMENTARY COMPETITION

Vancouver Latin American Filmfestival , Canada

Special Jury Mention for Soy libre

FLAHERTIANA - XI International Documentary Film Festival, Russland

CALIGARI PREIS

Förderverein der Filmakademie, Deutschland

Stipendium für einen einjährigen Studienaufenthalt an der internationalen Filmschool EICTV in Kuba

Landesstiftung Baden-Württemberg