DAS INNERE LEUCHTEN

EIN DOKUMENTARFILM VON STEFAN SICK

In Postporoduktion


SYNOPSIS

Demenz - eine Diagnose, die für die Betroffenen und ihre Angehörigen alles verändert. Die Erkrankung zu akzeptieren erscheint ebenso schwierig, wie ein angemessener Umgang mit ihr. Vielleicht geht es aber viel mehr um ein Mitfühlen, als um ein Verstehen? Beobachtend erforscht DAS INNERE LEUCHTEN den Lebensalltag von Menschen mit Demenz in einer Pflegeeinrichtung und baut eine starke emotionale Nähe zu ihnen auf. Der Film wagt eine poetische Interpretation dieses besonderen Zustands und soll dazu beitragen, Ängste im Umgang mit Demenz abzubauen und jeden einzelnen als Menschen zu akzeptieren.

 

 

www.dasinnereleuchten-film.de

INFO

BUCH, REGIE, KAMERA Stefan Sick

ORIGINALTON Marc Eberhardt

MONTAGE Stefan Sick, Moritz Lenz

MUSIK Peter Scherer

SOUND SUPERVISOR  Markus Rebholz

O-TON SCHNITT Marco Schnebel

SOUND DESIGN, FOLEY ARTIST Volker Armbruster

FOLEY SCHNITT, FOLEY MIX Markus Rebholz

MISCHUNG Markus Schäffler, Tilo Ehmann

FARBKORREKTUR Heiko Doll

COMPOSITING Dimitri Roggon

TITEL, ARTWORK Roland Matusek

DRAMATURGISCHE BERATUNG Ana Rocha Fernandes

SCHNITTASSISTENZ Dario Bernhard, Daniela Schramm Moura

ÜBERSETZUNG Liv Schwenk

UNTERTITEL Flo Wolf

MASTERING Willibald Wonneberger

PRODUKTIONSLEITUNG Ulla Lehmann & Andrea Roggon

POSTPRODUKTIONSKOORDINATION Josephine Weyreuther

JURISTISCHE BERATUNG Christof Elßner

FILMGESCHÄFTSFÜHRUNG Kristov Brändli

PRODUZENTINNEN Ulla Lehmann & Andrea Roggon

REDAKTIONSASSISTENZ (SWR) Astrid Kuck

REDAKTION (SWR) Marcus Vetter

 

PRODUKTION AMA FILM

FÖRDERUNG Filmförderung Baden-Württemberg (MFG)

SENDER Südwestrundfunk (Junger Dokumentarfilm)

PRESSE Zoom Medienfabrik (Ansprechpartner: Felix Neunzerling)

 

FORMAT HD

ENDFORMAT DCP

DAUER 60/95 min.

SPRACHE Deutsch

UNTERTITEL Englisch

FESTIVAL

69. Internationale Filmfestspiele Berlin / Sektion: Perspektive Deutsches Kino

2019