Myanmarket

Ein Dokumentarfilm von Eva Knopf

fertiggestellt


Synopsis

Myanmar gilt als der momentan aufregendste Markt der Welt; weltweit hegen Firmen Hoffnungen auf gute Geschäfte. Doch wie sieht es in dem Land nach fast 50-jähriger Isolation heute wirklich aus?

 

MYANMARKET taucht in das Leben der Myanmare ein und erzählt anhand intimer Portraits Geschichten von der Feinmechanik einer Begegnung – den ersten Berührungen zwischen den Burmesen und „dem Weltmarkt“.

 

info

BUCH, REGIE Eva Knopf
KO-AUTORIN DREH MYANMAR Snow (Hnin Ei Hlaing)
KAMERA Stefan Sick
MONTAGE Ana Rocha Fernandes, Götz Schauder
ORIGINALTON Markus Limberger, Eva Knopf
TONGESTALTUNG Jonathan Schorr
MUSIK John Gürtler - Paradox Paradise
TITEL, ARTWORK Roland Matusek
PRODUZENTINNEN Ulla Lehmann, Andrea Roggon

 

PRODUKTION AMA FILM

KOPRODUKTION SWR (Junger Dokumentarfilm)

FÖRDERUNGEN Filmförderung Baden-Württemberg (MFG), HessenFilm und Medien

ENTWICKLUNGSFÖRDERUNG Bremer Dokumentarfilm Förderpreis

UNTERSTÜTZUNG Goethe Institut Yangon

 

FORMAT HD

ENDFORMAT Sendeband/ DCP

TON TV Stereo Mix, 5.1 DCP

DAUER 75 Min.

SPRACHE Burmesisch, Schweizer Deutsch

UNTERTITEL Englisch

FESTIVALS

Ethnocineca - Filmreihe im Weltmuseum Wien

2019

 

World Film Festival, Tartu, Estonia

2019

 

Fecis - Salto Independent Film Festival, Uruguay

2018

 

Great Message International Film Festival, India

2018

 

Ciudad Del Este Independent Film Festival, Paraguay 

2018

 

Ethnocineca - Internationales Dokumentarfilmfestival Wien

2018

 

globale - globalisierungskritisches Filmfestival Bremen

2018

 

Kasseler Dokfest

2017

 

Tage des Ethnologischen Films München

2017